Zur Note auf die Bühne

Elf verschiedene Ensembles spielten im Juli 2013 elf Szenen aus Ken Campbells „Mr. Pilks Irrenhaus“. Entsprechend lauteten die Miniaturen „Unsichtbarkeit oder die beiden Ehemänner“, „Wie lange geht was schon?“ oder „Einer wirft sich weg“ – lauter Episoden, bei denen der wirre Ernst der Protagonisten auf ihr Umfeld meist verstörend wirkt. Der Literatur- und Theaterkurs der Jahrgangsstufe 1 um Beate Graf präsentierte auf diese Weise seinen Abschluss auf der Bühne, denn selbst zu inszenieren und zu spielen gehören bei diesem Fach stets zum Kurs dazu.