USA- Reisebericht II: Homecoming Weekend at Del Val von Naima Bahri

Nachdem wir be reits ein paar Tage in unseren Gastfamilien verbracht haben, sind wir am Freitag, den 19. Oktober, zum Footballspiel von Del Val gegangen. Obwohl es für die meisten Amerikaner eher ein Event war, um Homecoming mit ihren Freunden zu verbringen, war der Abend sehr aufregend für uns. Es war spannend zu sehen, ob das Spiel wirklich so ist, wie es in den Filmen immer dargestellt wird.
Das Thema war ,,Beach‘‘, wegen der Kälte waren alle jedoch eher warm angezogen. Trotzdem hat man gesehen, wie ein paar der Schüler kurze Hosen getragen haben und einige sogar oberkörperfrei waren. In der Pause hat die Marching Band ein paar Stücke gespielt und viele von uns haben sich Sweatshirts von der Highschool gekauft. Letztendlich hat Del Val gewonnen.
Am nächsten Tag fand der Homecoming-Ball statt und jeder war schon aufgeregt. Viele haben sich schon früh fertig gemacht, um später gut auszusehen. Etwa eine Stunde bevor es angefangen hat, sind viele Schüler zu Macy, einer Schülerin, gegangen, um dort Bilder zu machen. Es war verrückt zu sehen, wie viele Kameras überall waren und was für eine große Sache daraus gemacht wurde. Auch am Eingang der Schule stand eine Fotografin, die uns alle fotografiert hat.
Die Flure der Highschool wurden mit Stranddeko vom Student Council geschmückt. Ich glaube, die meisten realisieren gar nicht, wie viel Arbeit darin steckt, aber nachdem ich selbst zuvor mitgeholfen habe, ist es mir aufgefallen. Im Raum, indem alle getanzt haben, hat eine unglaublich gute Stimmung geherrscht und jeder kannte die ganzen Texte der Lieder. Nach einiger Zeit haben fast alle Mädchen ihre High Heels ausgezogen, da ihre Füße schmerzten. Im Gym, indem sich alle befanden, war es sehr stickig, weshalb viele in der Cafeteria, in der auch Essen angeboten wurde, Zuflucht gesucht haben.
Der Ball hat gegen 10 Uhr mit dem Lied ,,Party in the USA‘‘ aufgehört und wir wollten nicht, dass er endet. Deswegen gingen einige von uns zu einer Art Aftershow-Party. Der Abend ist unvergesslich und ich bin neidisch, dass wir so etwas nicht in Deutschland haben. Die beiden Abende waren optimal, um neue Leute kennenzulernen und das amerikanische Leben eines Schülers an Del Val nachzuempfinden.