Förderkreis

StaudiThemenAbend
Wer war Hermann Staudinger?

Am Dienstag, den 04. April 2017 um 18:30 Uhr in der Mensa
Moderierte Fragerunde mit anschließender Diskussion in Kleingruppen

 

Gäste:
  • Prof. Dr. Bernd Martin, Historiker, Vorsitz in Sachen Straßennamen in Freiburg
  • Prof. Dr. Claus Priesner, Wissenschaftshistoriker, Erschließung des Nachlasses von Hermann Staudinger
  • Dr. Renate Kiefer, Altstadträtin, Sozialdemokratin, ehemalige EBR-Vorsitzende
  • Staudi Oberstufenkurs Geschichte unter der Leitung von Herrn Schulz

138 Radfahrer und ein Ginkobäumchen

138 Radfahrerinnen und Radfahrer, unter ihnen viele Prominente, fuhren am Donnerstag, 30. Juni 2016 um acht Uhr morgens zum offiziellen Start der dreitägigen „Ginko-Tour“ ins Rondell unserer Schule  ein . Bürgermeister Ulrich von Kirchbach, Schulleiter Martin Baumgarten sowie Schülerinnen und Schüler der Staudinger-Gesamtschule und der Pestalozzischule begrüßten die Athletinnen und Athleten, die in den kommenden drei Tagen über 300 Kilometer und fast 3000 Höhenmeter zurücklegen werden. Der Erlös der Spendentour geht dieses Jahr an die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe im Schwarzwald. Mit dem Geld sollen Unterkünfte für Familien mit einem schwer erkrankten Kind finanziert werden. Anja Gössel, Vorsitzende des Förderkreises , übergab Christiane Eichenhofer, der Initiatorin der „Ginko-Tour“ einen Scheck in Höhe von 505 Euro und bedankte sich: „Wir freuen uns, dass wir als Schulgemeinde an Ihrem Projekt teilnehmen durften und diese wertvolle Aktion durch den Verkauf von Ginkobäumchen und selbst gebackenen Kekse  unterstützen konnten.“ Einen Ginkobaum gab es auch für die Staudinger-Gesamtschule. Christiane Eichenhofer, die für ihr Engagement im April 2016 von Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit dem Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde, bedankte sich damit für das Engagement der Schulgemeinschaft.

Förderpreis-verleihung 2014

Zum 9. Mal wurde am 1. Oktober 2014 der Förderpreis vergeben, mit dem der Förderkreis unserer Schule jährlich besonders gelungene Leistungen auszeichnet. Mehrfach hatte die Jury in den Sommerferien getagt, um aus den zahlreichen eingereichten Vorschlägen, die besten zu finden. Vor begeistertem Publikum wurden im Werkspielhaus folgende Gewinner gekürt:

■ Klasse 6a: Oper-Singspielfassung „Die Zauberflöte”
■ Musical AG (5 – J1): 10-jähriges Bestehen &  „Wow! All that’s family!“
■ OS-Theater AG Schuljahr 2013/14: „Familientreffen der Surakys”
■ OS-Body Rapper (6e): Santhya, Laura, Alessia, Litlith, Tara, Maimonna, James, Omar, Lilo, Nyat
■ Chiara Kulzer (7. Klasse): Pointillismusbild „Sonnenuntergang im Hafen“
■ Vivien Oßwald (9e): herausragende sportliche Erfolge als Turnerin
■ SOFA-AG Schuljahr 2013/14: jahrelanges Engagement – insbesondere außerhalb der Schulzeit
■ AG DubStep Dance Group (10f): Tanz „Skrillex – First of the Year”
■ Carina Schäffer, Annalena Schlegel, Larissa Schlüter (10. Klasse): „Wandmalerei auf Holzplatten”
■ Lina Dolwsi (E10a): Zeichnungen „Marilyn Monroe“ und „Frau“
■ Domenic Strohecker (E10a): soziales Engagement seit drei Jahren
■ Simon Haage (J2): Seminararbeit „Neuromarketing”
■ Eve Herrling (J2): Musik-Video „Eve kills the shit”
■ Janina Hilgert & Helen Schneider (J2): soziales Engagement seit der 6. Klasse & Video „Alles – was uns gefällt” für den Jugendkunst- Parcours 2014
■ Projekt „Brücken über Schützengräben”, Schüler*innen Geschichts- & Französischkurs (J2)
■ Vincent Zappe (J2): GFS „Vertreibung der Deutschen aus dem Sudentenland am Bsp. Gablonz: – Zerstörung einer Kultur?”

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern zu ihren hervorragenden Leistungen!

145 Staudis bei der Rieselfeldmeile

Die erste Teilnahme einer Staudi-Mannschaft bei der Rieselfeldmeile war ein voller Erfolg. 145 Schüler/-innen, Eltern, Verwandte und Lehrer/-innen trafen sich bereits einen Tag vor Beginn des neuen Schuljahres, um gemeinsam die fünf Kilometer lange Strecke kreuz und quer durchs Rieselfeld zu laufen. Damit waren wir gleich auf Anhieb die zweitgrößte teilnehmende Schule, nur sehr knapp hinter der Clara-Grunwald-Schule.
Die Schülersprecher Johanna Vetter und Johannes Helmbold bekamen die Urkunde vom Freiburger Bundestagsabgeordneten Gernot Erler persönlich überreicht. Außerdem erhält der Förderverein von der Sparkasse ein Preisgeld in Höhe von 100€. Eine weitere Ehrung erhielt Lydia Bleich, die als älteste Starterin der Rieselfeldmeile die Schule ihres Enkels unterstützte. Herzlichen Dank an unsere SIV für die Initiative und den Förderverein, durch dessen gesponserten T-Shirts wir für alle sofort als Staudis zu erkennen waren.

Geschichtenbuch

Unsere etwas andere Festschrift zum 40-jährigen Jubiläum ist da.
geschichtenbuch cover

40 Jahre Staudinger-Gesamtschule im Spiegel von 40 Geschichten war unsere Ursprungsidee. Doch diese Schule bietet so viel mehr. Sie hat nach 40 Jahren so viel zu sagen und dafür viele motivierte Autorinnen und Autoren gefunden.

Deshalb bietet dieses Geschichte(n)buch jetzt so viel mehr spannende, mitreißende, lustige Geschichten als anfangs geplant – und ja, ein paar pädagogisch wertvolle sind auch darunter. Geschichten über das, was ist, über das was war, und sogar über das, was (vielleicht) sein wird.

aus dem Klappentext, siehe die verlinkte pdf-Datei.

Das „Geschichtenbuch – 40 Jahre Staudinger-Gesamtschule“ kann zum Preis von 6,00 EUR im Sekretariat der Schule gekauft oder hier dialog@staudingerfoerderkreis.de bestellt werden (Versand innerhalb Deutschlands: 4,00 EUR)

Natürlich gibt es das Buch auch bei unserem Jubiläumsfest am 24. Juli 2010 und beim Ehemaligen-Fest am 2. Oktober.