Zum 4. Mal: Staudi-Wochenende in Paris

Paris-2013

45 Staudi-SchülerInnen fuhren vom 12. bis 14. Juli 2013 gemeinsam mit den Französischlehrern Nikola Dzembritzki und Freimut Bahmann (sowie 6 Gästen) im Bus nach Paris. Nach der knapp 7-stündigen Fahrt gab es am Freitagabend gleich nach der Ankunft den schon traditionellen Auftakt mit Métrofahren-Üben, dem Aufstieg zu Sacré Coeur und einem Crêpe-Essen am Place du Tertre mit anschließender Fotosession am Eiffelturm (by night).

Eine zweistündige Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten war am Samstagmorgen der Start zu weiteren ganz individuellen Erkundungen (oder auch zum Shoppen) im heißen Paris: Champs-Elysées, Kaufhaus Galéries Lafayette, Louvre, ein Eis bei Berthillon, dem besten Eismacher von Paris, Notre Dame und das Quartier Latin: Paris bietet so viele Möglichkeiten…

Am Vorabend des französischen Nationalfeiertags fanden auch viele Feste und Feuerwerke statt. In das Getümmel an den Champs-Elysées, wo die große Militärparade stattfand, wollte sich Sonntagmorgen kaum einer stürzen: Die Hubschrauber- und Militärjetformationen waren laut genug und von anderswo gut zu sehen…

Paris-2013

Sonntag kurz vor 23 Uhr waren dann alle wohlbehalten und voller neuer Eindrücke (und deswegen wohl auch ziemlich müde) wieder in Freiburg zurück.

Übrigens: Auch wenn der TGV demnächst direkt von Freiburg aus nach Paris fährt: Für schmale Schülerbudgets sind selbst die (wenigen) Supersparpreise teurer als in der Gruppenfahrt mit dem Bus… Von daher sollte es auch im kommenden Jahr eine Fortsetzung dieser Wochenendfahrten geben: Eine gute Gelegenheit zur Anwendung der Französisch-Kenntnisse…