Move it – Bilanz

gruppe
Zum Abschluss ihres Projektes ließen die drei Gruppen des Teams – Programmkoordination (Leitung A. Vaas), Rahmenprogramm (Leitung Svenja Siemes, Jugendbüro) und Werbung und Öffentlichkeitsarbeit (Leitung Thomas Bartl, Jugendbüro) – den 1. Freiburger Jugendgipfel noch einmal in aller Kürze Revue passieren. Nicht nur das Gesamtziel, einen Tag für Freiburger Jugendliche zu organisieren, an dem sie sich mit ihren Vorstellungen, Wünschen und ihrem Wissen einbringen konnten, wurde erfolgreich realisiert, sondern auch viele Zwischenziele wie „Ablaufplanung“, „Verpflegung“, „Expertengewinnung“ oder „der Veranstaltung ein Gesicht geben“ wurden erreicht.

Trotz eines größeren Arbeitsaufwandes und einiger Probleme wurde die Vorbereitung und Durchführung des Projektes von den Teilnehmern durchweg als bereichernd erlebt. Sie lobten die gute Teamarbeit, die teils lockere, teils hoch konzentrierte Arbeitsatmosphäre, den Spaßfaktor und die Aneignung verschiedener Kompetenzen. Auch, dass die Vorbereitung während der Schulzeit stattfinden konnte (Dank an Frau Vaas, die die Unterrichtszeit in ihrem WP-Kurs 11 zur Verfügung stellte!), fand hohe Anerkennung. Kritisiert wurde insbesondere, dass die Schulleitungen die Teilnahme an dem Jugendgipfel nicht großzügiger ermöglichten.
Der Geschäftsführer des Jugendbildungswerkes, Herr Clemens Cassel, überreichte allen Beteiligten ein Zertifikat, das ihnen ihre Qualifizierung durch das Projekt bescheinigt. (R. Schoenfeld)