„Kommen Leute aus Frankreich zu Besuch ?“

, fragten neugierig mehrere Schüler*innen, als sie die Mensa mit blau-weiß-roten und schwarz-rot-gelben Fähnchen geschmückt sahen sowie mit allerlei Plakaten rund um Frankreich, Paris und deutsch-französische Beziehungen.

„Leider nicht, wegen Corona ist das gerade gar nicht möglich“,

mussten die Lehrer*innen antworten,

„Aber wir wollen trotzdem, wie jedes Jahr rund um den 22. Januar, die besondere Freundschaft zwischen den beiden Ländern feiern und damit auch Frieden, Toleranz, Offenheit und Neugierde.“