Ich will…

ich-will-mal-reich-sein

»Ich will nicht meine ganze verfluchte Autobiografie oder etwas Ähnliches erzählen. Ich will nur die verrückten Sachen erzählen, die ich zu meiner Zukunft im Kopf habe.« Das Schulgebäude wird zur Bühne: SchülerInnen aus allen drei Schulzweigen tauchen auf und erzählen. Dabei mischen sich ihre eigenen Biografien und Erlebnisse mit der fiktiven Geschichte eines Jungen der gerade von der Schule geflogen ist und jetzt durch seine neu gewonnene Freiheit irrt.

Ein Projekt des Theater Freiburg mit der Staudinger-Gesamtschule

Mit

Anasthasia, Angelo, Ayla, Barbara, Camilla, Carlotta, Elia, Fabienne, Guiseppe, Helen, Jana, Janek, Jennifer, Joël, Johanna, Johannes, Joshua, Judith, Kyra, Larissa, Lena, Lena, Leonard, Linus, Marlene, Martin, Melina, Mira, Moritz, Nico, Nomi, Patrizia, Pia, Saphira, Sara, Shari, Simon, Thea, Ulv

& dem Schauspieler Mathias Lodd

Leitungsteam

Regie: Christine Umpfenbach

Dramaturgie: Ruth Feindel

Ausstattung: Jens Dreske

Musikalische Leitung: Tom Schneider

Chor: Maik Öhme

Choreografie: Angelika Thiele, Camilla Wolf

Film/Foto: Maurice Korbel

Aufnahme/ Schnitt: Nils Theurer

Technik: Clemens Horn

Organisation: Beate Graf

Regieassistenz: Gregor Glogowski, Johanna Herschel, Hannah Krause

Hospitanz: Noemi Wyrsch

Unterstützt von

Freiburger Bürgerstiftung

Wilhelm Oberle Stiftung

Thomas Staebe-Stiftung

Sicheres Freiburg ev.V. Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung