Geschichte hautnah

Eine Geschichtsstunde ganz anderer Art erlebten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 am Montag, 23. Juni.
In einem spannenden Vortrag sensibilisierte Prof. Gerd Krumeich, einer der weltweit anerkanntesten Experten zum Thema Erster Weltkrieg, das junge Publikum für das Kriegsgeschehen und wies auf die unterschiedlichen Formen des Gedenkens in Europa hin. Er problematisierte dabei auch das „Fast-nicht-Gedenken“ in Deutschland und vermittelte eine sehr differenzierte Deutung der Kriegsschuldfrage.
Die Schülerinnen und Schüler der J1 werden im Rahmen eines Museumsprojekts (Titel: „Brücken über Schützengräben“) mit ihrem Geschichtslehrer Frank Hack Ende Juli am Lingekopf im Elsass Gedenktafeln und Vitrinen-Beschriftungen übersetzen, um so deutschsprachigen Besuchern und Schulklassen Zugang zu den historischen Dokumenten zu ermöglichen. Mit seinem Vortrag würdigt Prof. Krumeich dieses Engagement der Jugendlichen.Krumeich-Vortrag-23.06.2014