Theater-AG präsentiert „Der Sandmann“ von E.T.A. Hoffmann

Vor 200 Jahren, im Jahre 1816, veröffentlichte E.T.A. Hoffmann seine düstere Erzählung „Der Sandmann“. Hauptfigur ist der Student Nathanael,
der in dem Wetterglashändler Coppola den Albtraum seiner Kindheit, den bösen „Sandmann“, wiederzuerkennen glaubt. Er fühlt sich von der monströsen Figur verfolgt, glaubt der Sandmann wolle ihn töten und verfällt schließlich dem Wahnsinn.

Genau der richtige Stoff für die 21 Schülerinnen und Schüler der Theater-AG (Mittelstufe und Oberstufe), die diesmal unbedingt „etwas Gruseliges“ auf die Bühne bringen wollten. Inspiriert von E.T.A. Hoffmanns schaurigem Werk erweckten die Jugendlichen während den Proben unter Anleitung der Regisseurin Beate Graf auch ihre eigenen „Monster unter dem Bett“ zum Leben. Als Montagen durchziehen die Albtraum-Szenen der Schülerinnen und Schüler den „Sandmann“ und verleihen dem Stück dadurch eine ganz besondere Dynamik.

Empfehlenswert für Jugendliche und Erwachsene

Aufführungstermine: 14. Februar (Premiere) und 17. Februar um 19 Uhr im Theatersaal

Eintritt frei, Spenden erbeten