Schulsozialarbeit

Grenzen setzen- Beziehung stärken

Zu diesem Vortrag laden wir Sie herzlich ein am:

Dienstag, 26.11.19, 19.30 Uhr

Staudinger-Gesamtschule, Mensa

Der Vortrag ist kostenfrei. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Suchtprävention (Elternbeirat, Schulleitung, Schulsozialarbeit) der Staudinger-Gesamtschule.

An diesem Abend wollen wir uns gemeinsam austauschen und auseinandersetzen mit den Grundfragen gendersensibler Pädagogik.Die Teilnehmenden sollen dabei Sicherheit gewinnen bei Fragen wie:Was bedeutet für mich Erziehung?Wie kann man Jungs anregen, ihre Möglichkeiten zu nutzen?Wie kann man Jungs motivieren, sich in Schule und Familie einzubringen?Welche Methoden bieten sich an, um Zusammenarbeit zu ermöglichen und dabei auch Grenzen zu setzen?

Download Flyer

Doris Daiber

Sozialarbeiterin  (B.A.)

Erlebnispädagogin und Systemische Beraterin in Ausbildung (DGSF)

Email: doris.daiber@drk-freiburg.de

Tel. 0761/201-7000        

Sprechzeiten: Montag bis Freitag

Arbeitsschwerpunkte:

  • Betreuung und Leitung von Werkspielplatz und Werkspielhaus
  • Mädchenarbeit
  • Bedarfsorientierte Arbeit mit Gruppen und Klassen
  • Intervention in Krisensituationen
  • Offene Sprechzeiten in den Pausen
  • Beratung für Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern
  • Mitarbeit in der Organisation des Ganztagsbetriebs
  • Mitarbeit in schulinternen Fachgruppen (FK Treffpunkt Ganztag/FK Schulentwicklung/Koordinationsgruppe Ganztag)

Ich arbeite seit Januar 2019 an der Staudinger Gesamtschule. Mein Studium habe ich an der Katholischen Hochschule in Freiburg abgeschlossen. Davor machte ich eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und arbeitete viele Jahre in der Behindertenhilfe.

Angefangen in der Schulsozialarbeit habe ich an einer Gemeinschaftsschule im Landkreis Emmendingen. Zudem begann ich 2017 eine berufsbegleitende Ausbildung zur Systemischen Beraterin, die ich im Herbst 2019 abschließen werde.

Ich freue mich sehr, nun Teil des Sozialarbeiter-Teams an der Staudinger Gesamtschule zu sein und das Schulleben dieser „Schule der besonderen Art“ mitgestalten zu dürfen.